Einige Klarstellungen zu kürzlich erschienenen Artikeln in Kölner Stadtanzeiger, Focus, Spiegel Online, WELT.de und co.